Van Halen: Kein Tribut-Konzert wegen Differenzen

Wolfgang Van Halen credit:Bang Showbiz
Wolfgang Van Halen credit:Bang Showbiz

Wolfgang Van Halen sagt, dass ein Tribute-Konzert für seinen verstorbenen Vater Eddie Van Halen noch nicht „auf den Weg gebracht werden konnte“, weil „einige Leute schwierig“ sind und man nicht mit ihnen arbeiten könne.

Der ehemalige Metallica-Bassist Jason Newsted hatte kürzlich verraten, dass Gitarrist Joe Satriani und Schlagzeuger Alex Van Halen in Gesprächen waren, um eine Sondershow zu Ehren des verstorbenen Mitglieds der ‚Jump‘-Gruppe Van Halen zu veranstalten. Wolfgang (31) hat jedoch jetzt behauptet, diese Idee sei „in einem so frühen Stadium“, dass sie praktisch nie wirklich in Planung gegangen sei.

Ohne Namen zu nennen behauptete der Musiker, der als Nachfolger Bass für die Band seines Vaters spielte, dass es einige Leute im Van Halen-Lager gebe, die es schwierig machen, etwas zu planen. Er sagte dem Magazin ‚Rolling Stone‘: „Was ich sagen kann, ist, dass es einen Versuch gab, etwas zu tun. Ich mag es nicht, negativ über Menschen zu sprechen, aber es gibt einige Leute, die es sehr schwierig machen, etwas zu tun, wenn es um Van Halen geht.“ Er fuhr fort: „Ich weiß, wie Van Halen-Fans ticken. Sie sind sehr motiviert, welche Leute sie in der Band mögen. Es lohnt sich einfach nicht. Wir haben es versucht und einige Leute waren einfach zu schwierig, um mit ihnen zu arbeiten. Und deshalb ist es nicht passiert.“

Der Journalist fragte Wolfgang dann, ob „ein bestimmter Sänger mit drei Initialen“ das Hauptproblem sei, womit David Lee Roth gemeint war. Da er nicht bereit war, jemanden herauszugreifen, antwortete Wolfgang: „Ich würde sagen: ‚Recherchieren Sie über die Geschichte von Van Halen und kommen Sie zu Ihren eigenen Schlussfolgerungen.‘“ David (67) verließ die Heavy-Rock-Gruppe 1984, um eine Solokarriere zu verfolgen, obwohl die Gruppe eine der erfolgreichsten Bands der Zeit war, und Sammy Hagar (74) wurde von der Band angeheuert, um ihre Karriere neu zu erfinden. David kam 2007 wieder mit seinen Bandkollegen zusammen und erschien 2012 auf der LP ‚A Different Kind of Truth‘. Eddie starb nach einem langen Kampf gegen den Krebs im Oktober 2020 im Alter von 65 Jahren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.