Van Bommel zählt Wölfe-Stars nach Debakel an

·Lesedauer: 2 Min.
Van Bommel zählt Wölfe-Stars nach Debakel an
Van Bommel zählt Wölfe-Stars nach Debakel an
Van Bommel zählt Wölfe-Stars nach Debakel an

Schmerzhafte Test-Klatsche für den VfL Wolfsburg.

Im zweiten Vorbereitungsspiel vor dem Saisonauftakt in rund fünf Wochen unterlag die Mannschaft des neuen Cheftrainers Mark van Bommel Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock mit 0:3 (0:1).

Wolfsburg-Coach van Bommel sauer

Der frühere Bayern-Star war nach seiner ersten Niederlage als VfL-Coach angefressen. "Die erste Hälfte fand ich nicht so schlecht", meinte der Niederländer zunächst und ergänzte: "Über die zweite Hälfte habe ich mich geärgert, da hätte von den gestandenen Spielern mehr kommen müssen. Den jungen Spielern kann man keinen Vorwurf machen, die haben Vollgas gegeben."

Auf dem Platz standen nach dem Seitenwechsel mit Maxcence Lacroix und Yannick Gerhardt nur zwei absolute Stammspieler der Vorsaison. Zudem kamen noch Paulo Otávio, Maximilian Philipp und Joao Victor zum Einsatz, die ebenfalls zum Kreis der erfahreneren Spieler zählen dürften.

Ridge Munsy (31.) und Streli Mamba (71./89.) erzielten die Treffer für die Gäste. Den ersten Test hatte der VfL gegen Zweitligist Erzgebirge Aue noch 2:1 gewonnen.

Uli Hoeneß' Klartext zur DFB-Zukunft mit Flick - und der Abschied von Thomas Helmer: EM Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Wolfsburg gegen Regionalligisten

Am Mittwoch testen die Niedersachsen gegen Holstein Kiel aus der 2. Bundesliga, bevor mit den französischen Topklubs Olympique Lyon und AS Monaco die ersten Härtetests auf dem Programm stehen.

Zum Saisonauftakt ist am 14. August Neuling VfL Bochum zu Gast, zuvor ist Wolfsburg bei Regionalligist Preußen Münster in der ersten Runde des DFB-Pokals gefordert.

Das belgische Toptalent Aster Vranckx (18) wird den Wölfen dabei vorerst fehlen. Wie der Champions-League-Teilnehmer wenige Stunden vor dem Testspiel am Samstag mitteilte, hat der Neuzugang eine Muskelverletzung in der rechten Wade erlitten und wird längerfristig ausfallen.

Glasner und Eintracht Frankfurt verlieren 1:3

Eintracht Frankfurt ist mit einer bitteren und deutlichen Niederlage in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der Bundesliga gestartet.

Der Europa-League-Teilnehmer verlor am Samstag das Testspiel gegen Drittligist Wehen Wiesbaden trotz Pausenführung mit 1:3 (1:0).

Aymen Barkok erzielte den Treffer für die Eintracht, Kevin Lankford (50.) und Amin Farouk (52./72.) drehten die Partie für die Wiesbadener.

In der ersten Runde des DFB-Pokals treffen die Hessen auf Drittligist Waldhof Mannheim (6. bis 8. August). Zum Saisonauftakt gastiert die Mannschaft von Cheftrainer Oliver Glasner bei Pokalsieger Borussia Dortmund (14. August).

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.