Valbiotis lanciert Kapitaleinwerbung von rund 8 Mio. Euro zur Beschleunigung seiner Marketingstrategie

  • Globales Angebot, einschließlich eines reservierten Angebots für eine Kategorie von Begünstigten sowie eines öffentlichen Angebots, das sich an Einzelanleger über die PrimaryBid-Plattform richtet.

  • Closing des PrimaryBid-Angebots am 8. November 2022 um 22.00 Uhr und des für eine Kategorie von Begünstigten reservierten Angebots am 9. November 2022 vor Börsenbeginn (vorbehaltlich vorzeitiger Schließung)

  • Die gezeichneten Mittel dienen der Finanzierung der weiteren Strukturierung des Unternehmens mit dem Ziel, den Abschluss und die Umsetzung künftiger internationaler Lizenz- und/oder Vertriebsvereinbarungen für die anderen TOTUM-Produkte zu fördern (TOTUM•070 – LDL-Hypercholesterinämie; TOTUM•448 – NAFL/NASH; TOTUM•854 – erhöhter Blutdruck) sowie deren direkte Vermarktung in Frankreich im Einklang mit der am 7. Oktober 2022 mitgeteilten Strategie und die bereits für TOTUM•63 (Prädiabetes) unterzeichnete Lizenz- und Liefervereinbarung zu unterstützen.

LA ROCHELLE, Frankreich, November 09, 2022--(BUSINESS WIRE)--Valbiotis (FR0013254851 – ALVAL, PEA/KMU-berechtigt) (Paris:ALVAL), ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschrieben hat, gab heute die Lancierung eines globalen Angebots (Global Offering) bekannt, das sich aus zwei Teilen zusammensetzt: eine Kapitalerhöhung mit Aufhebung der einer bestimmten Personengruppe vorbehaltenen Vorzugszeichnungsrechte, wodurch ein beschleunigtes Bookbuilding ermöglicht wird, sowie eine Kapitalerhöhung durch ein öffentliches Angebot mit Aufhebung der Vorzugszeichnungsrechte speziell für Einzelanleger (über die PrimaryBid-Plattform) für einen Gesamtbetrag des globalen Angebots von ca. 8 Mio. Euro.

Gründe für das globale Angebot

Die Erlöse aus dem Angebot werden zur Finanzierung folgender Maßnahmen verwendet:

- zu 60 % für die Strukturierung des Unternehmens zur Förderung künftiger globaler oder regionaler (außer Frankreich) Lizenz- und/oder Lieferpartnerschaften für die anderen TOTUM-Produkte in der Pipeline (TOTUM•070 – LDL-Hypercholesterinämie; TOTUM•448 – NAFL/NASH; TOTUM•854 – erhöhter Blutdruck) und zur Unterstützung der bereits unterschriebenen Lizenz- und Liefervereinbarung für TOTUM•63 (Prädiabetes). Es sei daran erinnert, dass eine Lizenz für TOTUM•63 (Prädiabetes) an Nestlé Health Science vergeben wurde und dass die Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase II/III-Studie REVERSE-IT jetzt für das erste Halbjahr 2023 erwartet werden (wie vom Unternehmen am 15. September 2022 gemeldet). Aus regulatorischer Sicht ist das Produkt bereits in Europa verkehrsfähig, nachdem es bei der DGCCRF in Frankreich angemeldet wurde (gegenseitige Anerkennung gilt für andere Länder der Europäischen Union). Die Ergebnisse von REVERSE-IT sollen es letztlich ermöglichen, dass eine gesundheitsbezogene Angabe gemacht werden kann. Valbiotis verfolgt das Ziel, bis zur zweiten Jahreshälfte 2023 eine internationale Lizenz- und/oder Vertriebsvereinbarung für TOTUM•070 zu unterzeichnen;

- zu 40 % für die Bereitstellung von Ressourcen für die Direktvermarktung von TOTUM-Produkten in Frankreich (außer TOTUM•63) im Einklang mit der am 7. Oktober 2022 mitgeteilten Strategie (Pressemitteilung vom 7. Oktober 2022). Grundlage der Marketing-Strategie sind hausinterne medizinische Außendienstmitarbeiter (APMs). Die Hauptzielgruppe sind die wichtigsten Verschreiber, d. h. Allgemeinmediziner, bestimmte Fachärzte und Apotheker. Die letzteren empfehlen dann die TOTUM-Produkte den Patienten anhand ihres kardiometabolischen Profils. Gleichzeitig werden Verbraucher/Patienten direkt über eine angepasste digitale Marketingstrategie angesprochen. Als Vertriebskanäle sind Apotheken, Drogerien und der Online-Verkauf vorgesehen. Die eingeworbenen Mittel tragen bei

  • zur Einstellung eines spezialisierten Vertriebsteams;

  • zur Strukturierung des Online-Verkaufs und des Produktmarketings;

  • zu Aufwendungen in Zusammenhang mit der Aufnahme des Direktverkaufs (insbesondere Bestandsaufbau).

Wie in der am 7. Oktober 2022 veröffentlichten Pressemitteilung dargelegt, wird TOTUM•070, dessen klinische Phase-II-Studie äußerst erfolgreich war, das erste von Valbiotis in Frankreich noch vor Geltendmachung einer gesundheitsbezogenen Angabe vermarktete Produkt sein. Geplant ist dessen Einführung für die erste Jahreshälfte 2024, gefolgt von TOTUM•448 und TOTUM•854 im Laufe der Jahre 2024 und 2025.

Vor Abschluss des globalen Angebots lag der Liquiditätshorizont des Unternehmens im letzten Quartal 2023. Angesichts des derzeitigen Kassenbestands, des geschätzten Ergebnisses dieses globalen Angebots und der Meilensteine, die im Laufe von 2023 voraussichtlich im Rahmen der Gesamtpartnerschaft mit Nestlé Health Science zu TOTUM•63 und in der zweiten Hälfte 2023 mit der Unterzeichnung einer Partnerschaft zu TOTUM•070 erreicht werden, verschiebt das Unternehmen seinen Liquiditätshorizont zum Ende der ersten Jahreshälfte 2024. Parallel dazu arbeitet das Unternehmen an nicht-verwässernden Finanzierungslösungen, um diesen Liquiditätshorizont weiter in die Zukunft zu verschieben.

Sébastien PELTIER, Chairman des Board of Directors bei Valbiotis, kommentiert: „Die Kapitalerhöhung soll die am 7. Oktober gemeldete strategische und kommerzielle Beschleunigung unterstützen, indem sie unserem Portfolio aus vier Wirkstoffen in der Spätphase der Entwicklung, nämlich TOTUM•63 (Prädiabetes), TOTUM•070 (LDL-Hypercholesterinämie oder „schlechtes Cholesterin"), TOTUM•854 (erhöhter Blutdruck) und TOTUM•448 (NAFL und NASH), die besten Erfolgschancen bietet. Nachdem jahrelang die Finanzierung hauptsächlich auf unsere Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen und klinische Studien ausgerichtet war, beschafft die heute lancierte Kapitaleinwerbung die Mittel, die das Unternehmen zur schnellen Kommerzialisierung seiner Produkte und zur Entwicklung seiner Verkäufe benötigt. Diese aufregende neue Schritt basiert auf drei strategischen Achsen: Auf internationaler Ebene ist es der Abschluss von Lizenz- und/oder Vertriebsvereinbarungen mit globalen oder regionalen Akteuren im Bereich Ernährung und Gesundheit für TOTUM•070, TOTUM•854 und TOTUM•448; in Frankreich ist es die direkte Vermarktung dieser drei Produkte durch ein engagiertes Vertriebsteam, und schließlich ist es die fortgesetzte Strukturierung des Unternehmens in Hinblick auf die Sicherstellung seiner Versorgung für die künftige Vermarktung. Ganz besonders freut es uns, dass wir Einzelinvestoren, die ja seit den ersten Schritten des Unternehmens an der Börse sehr präsent im Firmenkapital sind, über die PrimaryBid-Plattform eine Beteiligung an unserer strategischen Beschleunigung ermöglichen können."

Bedingungen des globalen Angebots

Das globale Angebot erfolgt in zwei getrennten und gleichzeitig ablaufende Teilen:

- Ein Angebot durch Ausgabe neuer Stammaktien mit Aufhebung der Vorzugszeichnungsrechte zugunsten von Kategorien von Begünstigten (Artikel L. 225-138 des französischen Handelsgesetzbuchs) im Rahmen der von der Generalversammlung vom 5. Mai 2022 erteilten Delegation (13. Beschluss) (die „Versammlung") und der Beschlüsse des Board of Directors in seiner Sitzung vom 8. November 2022 (das „reservierte Angebot", Reserved Offering), wobei sich das reservierte Angebot allein an die Kategorie von Investoren wendet, die in der Versammlung wie folgt definiert wurde:

  • Investmentgesellschaften und Investmentfonds nach französischem oder ausländischem Recht, die in den letzten fünf (5) Jahren in den Bereich der Prävention und/oder der Bekämpfung chronischer Krankheiten investiert haben oder investieren;

  • Mitgliedsunternehmen eines Industriekonzerns nach französischem oder ausländischem Recht, die eine ähnliche Tätigkeit wie das Unternehmen im Bereich der Prävention und/oder der Bekämpfung chronischer Krankheiten ausüben.

- Ein öffentliches, auf Kleinanleger zugeschnittenes, per PrimaryBid-Plattform zugängliches Angebot von neuen Stammaktien mit Aufhebung des Vorzugszeichnungsrechts im Rahmen der von der Generalversammlung vom 5. Mai 2022 (11. Beschluss) erteilten Ermächtigung und der Beschlüsse des Board of Directors in seiner Sitzung vom 8. Dezember 2022 („PrimaryBid-Anbebot"). Das PrimaryBid-Angebot wird im Zuge der Zuteilung im Rahmen des für dieses öffentliche Angebot vorgesehenen Betrags anteilig durchgeführt, wobei die Zuteilung im Falle eines etwaigen Überschusses an Anträgen gemäß Artikel L. 225-136 des französischen Handelsgesetzbuchs gekürzt wird.

Die Höhe des globalen Angebots hängt ausschließlich von den für jede der genannten Komponenten eingegangenen Bestellungen ab, ohne dass die Möglichkeit besteht, die zugeteilten Beträge umzuverteilen. Es ist festgelegt, dass das PrimaryBid-Angebot akzessorisch zum reservierten Angebot ist und maximal 20 % des globalen Angebots ausmacht. Weiterhin wird das PrimaryBid-Angebot nicht vollzogen, wenn die Kapitalerhöhung im Rahmen des reservierten Angebots selbst nicht vorgenommen wird.

Das reservierte Angebot erfolgt im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens, an dessen Ende die Anzahl und der Preis der ausgegebenen neuen Aktien festgelegt werden. Gemäß dem 13. Beschluss der Generalversammlung (und in Übereinstimmung mit dem 11. Beschluss der Generalversammlung) muss der Zeichnungspreis für die neuen Aktien, der am Ende dieses Prozesses im Rahmen des reservierten Angebots festgelegt wird, mindestens dem volumengewichteten Durchschnittspreis der Valbiotis-Aktie während der letzten 5 Börsensitzungen vor der Preisfestsetzung entsprechen, gegebenenfalls abzüglich eines Abschlags von maximal 30 %. Der Preis der im Rahmen des „PrimaryBid"-Angebots zugeteilten Aktien ist identisch mit dem im Rahmen des reservierten Angebots festgelegten Preis.

Der endgültige Preis und die endgültige Anzahl der neuen Stammaktien werden vom Board of Directors von Valbiotis am 9. November 2022 gemäß und in den Grenzen des 11. und 13. Beschlusses der Generalversammlung von Valbiotis vom 5. Mai 2022 festgelegt.

Das beschleunigte Bookbuilding im Rahmen des reservierten Angebots beginnt sofort und wird voraussichtlich vor Öffnung der Märkte am 9. November 2022 schließen, vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung. Das PrimaryBid-Angebot beginnt ebenfalls sofort und wird um 22.00 Uhr desselben Tages schließen, vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung.

Valbiotis wird das Ergebnis des globalen Angebots so schnell wie möglich nach Schließung des Orderbuchs im Rahmen des reservierten Angebots in einer Pressemitteilung bekannt geben, in der insbesondere die endgültige Anzahl der neu ausgegebenen Stammaktien und der Ausgabepreis ausgewiesen werden.

Die Abrechnung/Lieferung der im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegebenen neuen Stammaktien und ihre Zulassung zum Börsenhandel an der Euronext Growth Paris sind für den 11. November 2022 geplant.

Gemäß Artikel 1 Absatz 4 der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 wird für das globale Angebot kein Prospekt veröffentlicht, der von der französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde AMF genehmigt werden muss.

Finanzintermediäre

TP ICAP Midcap und Portzamparc, eine Tochtergesellschaft von BNP Paribas, fungieren als Joint Lead Managers und Joint Bookrunners. Allegra Finance, Listing Sponsor, berät Valbiotis bei dieser Transaktion.

Im Rahmen des PrimaryBid-Angebots können Investoren nur über die auf der PrimaryBid-Website (www.PrimaryBid.fr) genannten PrimaryBid-Partner zeichnen. Das PrimaryBid-Angebot ist nicht Gegenstand einer Garantievereinbarung. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der PrimaryBid-Website unter www.PrimaryBid.fr.

Verpflichtung zur Sperrung und Enthaltung

Sébastien PELTIER, Chairman des Management Board, der derzeit direkt oder über seine Firma DJANKA 643.650 Aktien besitzt, die 6,6 % des Kapitals entsprechen, sowie 1.248.650 Stimmrechte, die 12,0 % der Stimmrechte der unverwässerten Gesellschaft entsprechen, hat sich verpflichtet, seine Aktien bis zur Veröffentlichung des Ergebnisses für den primären Endpunkt (Nüchternblutzucker, TOTUM•63, 3 Einnahmen täglich versus Placebo) der internationalen multizentrischen klinischen Phase-II/III-Studie REVERSE-IT zu behalten (siehe Pressemitteilung vom 28. Juli 2022 und 15. September 2022), spätestens jedoch bis zum 31. Juli 2023. Diese Verpflichtung wurde vorbehaltlich der üblichen Ausnahmen und der Möglichkeit des Verkaufs von Wertpapieren bis zu einem Höchstbetrag von 20 000 Euro pro Jahr ausgesprochen.

Außerdem hat sich das Unternehmen verpflichtet, sich für 180 Tage ab dem Datum der Abrechnung-Lieferung des globalen Angebots, zu enthalten, vorbehaltlich der üblichen Ausnahmen.

Risikofaktoren

Die Öffentlichkeit wird auf die Risikofaktoren in Bezug auf Valbiotis und seine Geschäftstätigkeit aufmerksam gemacht, die in Kapitel 3 des universellen Registrierungsdokuments aufgeführt sind, das am 19. Mai 2022 bei der französische Finanzmarktaufsicht AMF unter der Nummer D.22-0451 eingereicht wurde, sowie in der Änderung des universellen Registrierungsdokuments 2021, die am 8. November 2022 bei der AMF eingereicht wurde. Diese Dokumente sind kostenlos auf der Website von Valbiotis (https://www.valbiotis.com/informations-reglementees/) erhältlich. Das Eintreten einzelner oder aller genannten Risiken könnte sich nachteilig auf das Geschäft, die Finanzlage, die Ergebnisse, die Entwicklung oder die Aussichten von Valbiotis auswirken. Die in den genannten Dokumenten aufgeführten Risikofaktoren sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung identisch.

Weiterhin werden Investoren angehalten, die folgenden Risiken zu berücksichtigen, die für die Emission spezifisch sind:

  • Der Marktpreis der Valbiotis-Aktien könnte Schwankungen unterliegen und unter den Bezugspreis der im Rahmen der Transaktion ausgegebenen neuen Aktien fallen;

  • Aufgrund von Schwankungen auf den Aktienmärkten können die Volatilität und Liquidität der Aktien des Unternehmens erheblich variieren;

  • Verkäufe von Valbiotis-Aktien können nach Abschluss der Transaktion auf dem Sekundärmarkt erfolgen und sich ungünstig auf den Kurs der Valbiotis-Aktie auswirken;

  • Die Aktionäre von Valbiotis könnten durch künftige Kapitalerhöhungen eine zusätzliche Verwässerung davontragen;

  • Da die Wertpapiere nicht an einem geregelten Markt notiert werden sollen, kommen die Anleger nicht in den Genuss der mit geregelten Märkten verbundenen Garantien.

Solche Ereignisse könnten sich in erheblichem Maße nachteilig auf den Marktpreis der Valbiotis-Aktien auswirken.

Diese Pressemitteilung stellt weder einen Prospekt im Sinne der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 in der jeweils geltenden Fassung noch ein öffentliches Angebot dar.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung darf weder direkt noch indirekt in den USA (einschließlich ihrer Territorien und Besitztümer, eines jeden Bundesstaates der Vereinigten Staaten und des District of Columbia), Kanada, Australien, Japan, Südafrika oder einem anderen Land freigegeben, veröffentlicht oder verbreitet werden, sofern dies einen Verstoß gegen die Gesetze der jeweiligen Jurisdiktion darstellt.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung oder eine Ankündigung eines bevorstehenden Angebots zum Verkauf oder zur Zeichnung oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb oder zur Zeichnung oder eine Ankündigung einer bevorstehenden Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb oder zur Zeichnung von Wertpapieren des Unternehmens an Einwohner oder Bürger der Vereinigten Staaten, Kanadas, Australiens, Japans oder Südafrikas oder in jeder anderen Jurisdiktion dar (und wird auch nicht erfolgen), in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung ohne Registrierung, Befreiung von der Registrierung oder Qualifizierung nach dem geltenden Recht der betreffenden Jurisdiktion nicht zulässig ist oder die Anforderungen des geltenden Rechts der betreffenden Jurisdiktion nicht erfüllt.

Eine Registrierung der Wertpapiere des Unternehmens gemäß dem US-amerikanischen Wertpapiergesetz von 1933 in seiner aktuellen Fassung („U.S. Securities Act") oder einer anderen Wertpapieraufsichtsbehörde, eines Bundesstaates oder einer Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten ist nicht erfolgt und wird auch nicht erfolgen. Die Wertpapiere des Unternehmens dürfen in den Vereinigten Staaten weder direkt noch indirekt angeboten, verkauft, weiterverkauft, übertragen oder abgegeben werden, es sei denn, es liegt eine gültige Befreiung von der Registrierungspflicht nach dem US-Wertpapiergesetz vor oder die Wertpapiere entsprechen den geltenden Gesetzen eines Bundesstaates oder einer Jurisdiktion der Vereinigten Staaten. Außerdem wird es kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA geben.

Diese Pressemitteilung darf nur (A) außerhalb der Vereinigten Staaten in Übereinstimmung mit Regulation S des US Securities Act (i) an Personen in Großbritannien verteilt werden, (a) die über professionelle Anlageerfahrung verfügen und unter die Definition von Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in seiner geänderten Fassung (die „Order") fallen, oder (b) bei denen es sich um vermögende Personen im Sinne von Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order handelt, oder (c) an die eine Aufforderung oder ein Anreiz zur Ausübung einer Anlagetätigkeit (im Sinne von Section 21 des Financial Services and Markets Act 2000) in Verbindung mit der Ausgabe oder dem Verkauf von Wertpapieren des Unternehmens oder eines Mitglieds seiner Gruppe rechtmäßig übermittelt werden kann oder übermittelt werden soll; (ii) Personen in einem anderen Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums, die „qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2(e) der Prospektverordnung (Verordnung (EU) 2017/1129 in der jeweils geltenden Fassung) sind; (iii) bestimmten qualifizierten und/oder institutionellen Anlegern in anderen ausgewählten Jurisdiktionen, in Übereinstimmung mit den geltenden Beschränkungen; und an Personen in den Vereinigten Staaten, die „qualifizierte institutionelle Käufer" im Sinne von Rule 114A des US Securities Act oder einer anderen Befreiung von der Registrierungspflicht oder einer nicht registrierungspflichtigen Transaktion gemäß dem US Securities Act sind.

Das Unternehmen schließt jegliche Haftung aus, wenn eine Person gegen die vorgenannten Beschränkungen verstößt.

Über Valbiotis

Valbiotis ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Antwort auf ungedeckten medizinischen Bedarf verschrieben hat.

Der innovative Ansatz von Valbiotis soll die Gesundheitsversorgung durch die Entwicklung einer neuen Klasse von gesundheitsfördernden Ernährungsprodukten revolutionieren, die darauf abzielen, das Risiko schwerer Stoffwechselkrankheiten zu senken. Diese Lösungen setzen an mehreren Punkten an und werden durch die Verwendung terrestrischer und maritimer pflanzlicher Ausgangsstoffe ermöglicht.

Die Produkte des Unternehmens sind für die Lizenzierung an Akteure des Gesundheitssektors vorgesehen.

Das Unternehmen wurde Anfang 2014 im französischen La Rochelle gegründet und ist zahlreiche Partnerschaften mit führenden Wissenschaftszentren eingegangen. Es unterhält drei Standorte in Frankreich – Périgny und La Rochelle (Département Charente-Maritime) sowie Riom (Département Puy-de-Dôme) sowie eine Tochtergesellschaft in Quebec City (Kanada).

Valbiotis ist Mitglied des Netzwerks „BPI Excellence" und dem BPI-Label zufolge ein „Innovatives Unternehmen". Valbiotis wurde außerdem mit dem Prädikat „Junges innovatives Unternehmen" ausgezeichnet und hat von der Europäischen Union umfangreiche finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für seine Forschungsprogramme erhalten. Valbiotis ist ein PEA-KMU-qualifiziertes Unternehmen.

www.valbiotis.com

Name: Valbiotis
ISIN-Code: FR0013254851
Ticker-Symbol: ALVAL
EnterNext© PEA-PME 150

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Ziele von Valbiotis. Valbiotis ist der Auffassung, dass diese Prognosen auf rationalen Hypothesen und den dem Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen beruhen. Dies stellt jedoch in keiner Weise eine Garantie für künftige Leistungen dar, und diese Prognosen können aufgrund von Veränderungen der wirtschaftlichen Bedingungen und Finanzmärkte sowie einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten neu bewertet werden, einschließlich derjenigen, die im universellen Registrierungsdokument von Valbiotis beschrieben sind, das am 19. Mai 2022 bei der französischen Finanzmarktaufsicht (AMF) eingereicht und am 8. November 2022 durch eine Änderung ergänzt wurde. Dieses Dokument ist auf der Website des Unternehmens (www.valbiotis.com) erhältlich.

Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder Wertpapieren von Valbiotis in irgendeinem Land dar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221108005936/de/

Contacts

Unternehmenskommunikation / Valbiotis
Carole ROCHER
Communication & Public Affairs Director

Marc DELAUNAY
Communication Manager
+33 5 46 28 62 58
media@valbiotis.com

Finanzkommunikation / Actifin
Stéphane RUIZ
Associate Director
+33 1 56 88 11 14
sruiz@actifin.fr

Loris DAOUGABEL
Ansprechpartner für die Medien
+ 33 1 56 88 11 16
ldaougabel@actifin.fr