va-Q-tec in den ersten drei Quartalen 2020 weiter auf Wachstumskurs

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: va-Q-tec AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
06.11.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

va-Q-tec in den ersten drei Quartalen 2020 weiter auf Wachstumskurs


Würzburg, 06. November 2020. Die va-Q-tec AG (ISIN DE0006636681 / WKN 663668), Pionier hocheffizienter Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation (Super-Wärmedämmung) und der temperaturgeführten Lieferketten (TempChain-Logistik), befindet sich auch nach den ersten neun Monate 2020 unverändert auf klarem Wachstumskurs. Maßgeblicher Wachstumstreiber waren die gestiegenen Umsätze mit Kunden aus dem Healthcare-Bereich, deren Umsatzanteil auf 75% stieg (Vorjahr: 68%). Hierbei profitierte va-Q-tec unter anderem von der hohen Nachfrage nach Transportlösungen für den weltweiten Versand mehrerer hundert Millionen CoVid-19-Testkits seit April. Zukünftig bevorstehende Transporte von CoVid-19-Impfstoffen bieten va-Q-tec zudem eine zusätzliche Wachstumsperspektive.

Der Umsatz in den ersten drei Quartalen 2020 stieg insgesamt um 13% auf 53,2 Mio. EUR (Vorjahr: 47,3 Mio. EUR). Einen deutlichen Umsatzzuwachs verzeichnete va-Q-tec dabei im Systemgeschäft (Verkauf thermischer Verpackungen) mit einem Plus von 51% auf 14,4 Mio. EUR (Vj.: 9,6 Mio. EUR). Auch das Servicegeschäft (Vermietung thermischer Verpackungen) entwickelte sich sehr positiv; der Umsatz erhöhte sich um 16% auf 24,8 Mio. EUR. Damit konnten CoVid-19-bedingte Umsatzrückgänge im Produktgeschäft (Verkauf von Vakuumisolationspaneelen) überkompensiert werden. Der Umsatz in diesem Bereich nahm um 16% auf 12,9 Mio. EUR (Vj.: 15,4 Mio. EUR) ab, zeigte aber in Q3 eine aufsteigende Tendenz.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum und wuchs um 34% von 6,7 Mio. EUR auf 9,0 Mio. EUR. Damit stieg die EBITDA-Marge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 14% auf 17% in Bezug auf den Umsatz. Bereinigt um erhöhte Fremdwährungsaufwendungen wäre das EBITDA von 6,7 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum um 2,9 Mio. EUR auf 9,6 Mio. EUR gewachsen (+44%). Dies entspräche einer bereinigten EBITDA-Marge von 16% gegenüber 13% im Vorjahreszeitraum, gemessen an den Gesamterträgen. Bezogen auf die Umsätze entspräche dies einer Verbesserung von 14% in 9M 2019 auf 18% in 9M 2020. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zeigte sich ebenfalls stark verbessert und lag bei -0,2 Mio. EUR nach -2,3 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um die erhöhten Fremdwährungsaufwendungen wäre das EBIT sogar auf positive 0,5 Mio. EUR gewachsen (Delta: +2,8 Mio. EUR).

Bereits seit Sommer bereitet sich va-Q-tec auf eine große Anzahl Impfstofftransporte vor. Die potenziellen CoVid-19- Impfstoffe benötigen beim Transport durchgehend konstante Temperaturen von bis zu -70 Grad Celsius. Die Transportcontainer und -boxen von va-Q-tec können die Temperatur der Impfstoffe selbst bei extremen Außentemperaturen bis zu 120 Stunden lang gewährleisten - und dies unabhängig von teurer und oftmals unsicherer externer Energiezufuhr. In den kommenden Monaten wird va-Q-tec deshalb die bestehende Containerflotte in Erwartung von Aufträgen für den Transport von CoVid-19-Impfstoffen deutlich aufstocken. Dafür wird zusätzlich verstärkt in die technische Infrastruktur des konzerneigenen weltweiten TempChain Netzwerks investiert. Im September eröffneten bereits zwei neue TempChain Service Center in Kansas City und in Glasgow. Vier weitere Stationen auf drei Kontinenten werden in den nächsten Monaten folgen.

Dr. Joachim Kuhn, CEO der va-Q-tec AG, zur guten Geschäftsentwicklung und den künftigen Aussichten: "Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise im Zuge der CoVid-19-Pandemie konnten wir unseren Wachstumskurs bisher wie geplant beibehalten. Und nicht nur das: mit unseren Lösungen für sichere und energieeffiziente temperaturkontrollierte Transporte können wir nach wie vor einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung von CoVid-19 leisten. Nachdem wir unsere Kompetenz beim Transport von Corona-Testkits bereits unter Beweis gestellt haben, sind wir aufgrund guter Gespräche mit großen Impfstoffherstellern zuversichtlich, auch bei der bald bevorstehenden Distribution von Corona-Impfstoffen eine starke Rolle zu spielen."

+++ENDE+++


IR Kontakt

va-Q-tec AG
Felix Rau
Telefon: +49 931 35 94 22 973
E-Mail: Felix.Rau@va-Q-tec.com

cometis AG
Claudius Krause
Telefon: +49 611 20 58 55 28
E-Mail: krause@cometis.de


Über va-Q-tec
va-Q-tec ist Pionier hocheffizienter Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation (sog. Super-Wärmedämmung) und der temperaturgeführten Lieferketten (sog. TempChain-Logistik). Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt hocheffiziente und damit dünne Vakuumisolationspaneele ("VIPs") zur Dämmung sowie thermische Energiespeicherkomponenten (Phase Change Materials - "PCMs") zur zuverlässigen und energieeffizienten Temperaturkontrolle. Darüber hinaus fertigt va-Q-tec durch die optimale Integration von VIPs und PCMs passive thermische Verpackungssysteme (Container und Boxen), die je nach Typ ohne Zufuhr von externer Energie konstante Temperaturen bis zu 240 Stunden halten können. Zur Durchführung von temperatursensiblen Logistikketten unterhält va-Q-tec in einem globalen Partnernetzwerk eine Flotte von Mietcontainern und -boxen, mit denen anspruchsvolle Thermoschutzstandards erfüllt werden können. Neben Healthcare & Logistik als Hauptmarkt werden folgende weitere Märkte von va-Q-tec adressiert: Kühlgeräte & Lebensmittel, Technik & Industrie, Bau und Mobilität. Das im Jahr 2001 gegründete und stark wachsende Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg.

Weitere Informationen unter: www.va-q-tec.com


06.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

va-Q-tec AG

Alfred-Nobel-Straße 33

97080 Würzburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)931 35 942 0

Fax:

+49 (0)931 35 942 10

E-Mail:

IR@va-Q-tec.com

Internet:

www.va-Q-tec.com

ISIN:

DE0006636681

WKN:

663668

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1146037


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this