USA: Verurteilen Nordkoreas Abschuss von Interkontinentalrakete

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die USA haben den mutmaßlichen Start einer Interkontinentalrakete (ICBM) durch Nordkorea verurteilt. Bei dem Abschuss handle es sich um eine "klare Verletzung mehrerer Resolutionen des UN-Sicherheitsrats", teilte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, am Mittwoch (Ortszeit) mit. Die Aktion zeige, welche Gefahr die illegalen Programme für Massenvernichtungswaffen und ballistische Raketen Nordkoreas sowohl für dessen Nachbarn und die Region als auch für den internationalen Frieden und die Sicherheit darstellten.

Zusammen mit der internationalen Gemeinschaft riefen die USA Nordkorea dazu auf, von weiteren Provokationen abzusehen und sich auf einen Dialog einzulassen, hieß es weiter. Das Engagement der USA für die Verteidigung Südkoreas und Japans bleibe "eisern".

Bei neuen Raketentests hat Nordkorea laut Angaben des südkoreanischen Militärs möglicherweise auch eine Interkontinentalrakete in Richtung offenes Meer abgefeuert. Nordkorea habe am Donnerstagmorgen (Ortszeit) mindestens drei ballistische Raketen abgeschossen, von denen eine offenbar eine Langstreckenrakete gewesen sei, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit. Alle drei seien in Richtung des Japanischen Meers (koreanisch: Ostmeer) geflogen.

Seit Ende September hat die selbsterklärte Atommacht Nordkorea trotz internationaler Kritik in ungewohnt hoher Frequenz Raketentests durchgeführt. Erst am Mittwoch hatte das Land nach südkoreanischen Angaben mehr als 20 Raketen an der Ost- und Westküste abgefeuert.