USA: Präsident Donald Trump will die Greencard-Lotterie abschaffen

Damit bezog sich die Sprecherin auf die jüngsten Ereignisse in Sachsen-Anhalt.

WASHINGTON. Von Weitem schon grüßt die 93 Meter hohe Freiheitsstatue mit hoch gereckter Fackel alle Neuankömmlinge und alle Heimkehrer im New Yorker Hafen. „Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren“, so lautet die berühmte Inschrift im Sockel. Die Offenheit für Einwanderer aus aller Welt gehört zum Gründungsmythos der Vereinigten Staaten von Amerika.

Damit soll es nach dem Willen von Präsident Donald Trump bald vorbei sein. Die Migranten würden mit Amerikanern um knappe Arbeitsplätze konkurrieren, argumentiert der US-Präsident: „Das ist nicht fair gegenüber unserer Bevölkerung, unseren Bürgern und unseren Arbeitern.“ Am Mittwoch kündigte Trump deshalb „die bedeutendste Reform unseres Einwanderungssystems in einem halben Jahrhundert“ an. Ihr Ziel: Innerhalb von zehn Jahren soll die Zahl der Personen, die eine unbefristete Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung in den USA erhalten, von derzeit rund einer Million auf 500 000 halbiert werden.

Ein mächtiger Hebel

In den vergangenen Monaten hat Trump immer wieder Anläufe unternommen, den unerwünschten Zugang von Ausländern in die USA zu erschweren. So verhängte er...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung