USA: Konsumausgaben steigen wie erwartet - Inflation schwächt sich etwas ab

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Konsumausgaben der Privathaushalte sind in den USA im Oktober wie erwartet gestiegen. Gegenüber dem Vormonat legten sie um 0,3 Prozent zu, wie das US-Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel mit diesem Zuwachs gerechnet. Im Vormonat waren die Ausgaben um 0,2 Prozent gestiegen.

Die Haushaltseinkommen stagnierten hingegen überraschend im Monatsvergleich. Analysten hatte hier einen Zuwachs um 0,3 Prozent erwartet.

Die Inflation blieb im Oktober etwas hinter den Erwartungen zurück. Das von der US-Notenbank Fed bevorzugte Inflationsmaß PCE stieg im Jahresvergleich um 1,3 Prozent. Erwartet worden war eine Rate von 1,4 Prozent. Die Fed strebt eine Inflationsrate von 2 Prozent an. Im Vergleich zum Vormonat legten die Preise um 0,2 Prozent zu.

Die weniger schwankungsanfällige Kerninflationsrate fiel von 1,7 Prozent im Vormonat auf 1,6 Prozent. Ökonomen hatten eine unveränderte Kernrate erwartet.