USA: ISM-Index für die Industrie steigt deutlich stärker als erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im Oktober deutlich stärker als erwartet aufgehellt. Der Einkaufsmanagerindex ISM stieg von 55,4 Punkten im Vormonat auf 59,3 Zähler, wie das Institute for Supply Management am Montag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten lediglich mit einer Aufhellung auf im Mittel 56,0 Punkte gerechnet. Belastet durch die Corona-Krise war der Indikator im April noch bis auf 41,5 Punkte gefallen.

Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung. Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA.

Besonders stark stieg der Unterindikator für neue Aufträge. Mit 67,9 Punkten signalisiert er ein sehr robustes Auftragswachstum. Die Beschäftigungsindikator erholte sich ebenfalls deutlich. Er deutet mit 53,2 Punkten auf einen Anstieg der Beschäftigung hin, nachdem er im Vormonat noch knapp unter der Wachstumsschwelle gelegen hatte.