USA: Fahrzeugkontrolle wird zur Schießerei

In Louisville, Kentucky hat ein Polizist einen Mann angeschossen, der nach Polizeiangaben dabei war, eine Waffe zu ziehen. Der 20-jährige Elijah Eubanks sei im Universitäts-Krankenhaus von Louisville in einem stabilen Zustand, so die Polizei. Die zwei beiteiligten Polizisten seien unverletzt.

Die Polizeibehörde gab ein Video einer Körperkamera (Body-Cam) frei, wonach ein Beifahrer aufgefordert wurde, aus einem Auto auszusteigen und eine Diskussion anfing. Dann geht die Autotür auf und mehrere Schüsse sind zu hören.

Ein in der Nähe wohnender Polizist habe die Beamten gerufen, wegen eines ungewohnten Fahrzeugs mit „verdächtigen“ Insassen.

LOCKERE SCHIESSEISEN

Zwei Tage zuvor war ein dienstfreier Polizist in Hopkinsville, Kentucky, erschossen worden. Der Verdächtige wurde inzwischen von Polizisten in Tennessee aufgespürt und getötet.

2017 wurden in den USA fast 1.000 (987 - "Washington Post") Menschen von Polizisten erschossen, zwei Dutzend mehr als 2016 (in Deutschland zum Vergleich 11 Personen). Im Dienst wurden im gleichen Zeitraum 46 Polizisten getötet. 2016 waren es noch 66.

su