USA: Chicago-Index steigt überraschend

·Lesedauer: 1 Min.

CHICAGO (dpa-AFX) - Das Geschäftsklima in der Region Chicago hat sich im Dezember überraschend aufgehellt. Der Indexwert stieg um 1,3 Punkte auf 59,5 Punkte, wie die regionale Einkaufsmanagervereinigung am Mittwoch in Chicago mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen Rückgang auf 56,3 Punkte erwartet.

Trotz der zuletzt wieder steigenden Zahl von Corna-Neuinfektionen in den USA legte der Indikator zu. Die in den USA angelaufenen Impfungen sorgen offenbar für Optimismus. Zudem hat US-Präsident Donald Trump den Weg für ein neues Konjunkturpaket frei gemacht.

Im Mai war der Indikator in der ersten Welle der Corona-Pandemie auf den tiefsten Stand seit Anfang der 1980er-Jahre gefallen. Zwischenzeitlich hat er sich deutlich erholt und liegt mittlerweile deutlich über 50 Punkten. Werte oberhalb dieser Marke signalisieren wirtschaftliches Wachstum, Werte darunter deuten auf eine Schrumpfung hin.