USA: Wie eine Busfahrerin einer 11-Jährigen jeden Morgen eine Freude macht

Uschi Jonas
* Die elfjahrige Isabelle aus Utah lebt alleine mit ihrem Vater, seitdem ihre Mutter gestorben ist
  • Die elfjährige Isabelle aus Utah lebt alleine mit ihrem Vater, seitdem ihre Mutter gestorben ist
  • Seit ein paar Monaten macht ihr eine Busfahrerin jeden Tag die Haare, bevor sie in die Schule geht

Vor zwei Jahren ist die Mutter der elfjährigen Isabella Pieri aus dem US-Bundesstaat Utah an einer seltenen Krankheit gestorben. Seitdem lebt die Kleine alleine mit ihrer Vater Philip. 

Die beiden sind ein gutes Team. Philip Pieri hat seiner Tochter beigebracht, selbstständig zu sein. Weil ihr Vater morgens früh in die Arbeit muss, macht sie sich immer alleine für die Schule fertig.

► Doch es gibt eine Sache, mit der Isabelle zu kämpfen hat: ihre Haare. Das mit dem Frisieren will nicht so richtig klappen. An einem Morgen vor ein paar Monaten fragte sie dann Busfahrerin Tracy Dean, ob sie ihr die Haare flechten könne.

“Es macht mich glücklich zu sehen, dass sie glücklich ist”

Seitdem nimmt sich die 47-Jährige, die selbst Mutter von vier Kinder ist, jeden Morgen ein paar Minuten Zeit, um Isabelle die Haare zu machen.

“Sie kämpfte wirklich mit ihren Haaren”, erzählte Busfahrerin Dean dem US-amerikanischen Fernsehsender ABC News.

 

Für die Busfahrerin ist es keine große Sache. “So wurde ich von meiner Mutter erzogen: Sei nett zu jedem, jeder braucht ein bisschen Liebe in seinem Leben.”

► Dean hatte Brustkrebs und erzählt dem Fernsehsender “KSL-TV”, dass sie damals gemerkt habe, wie wichtig die kleinen Dinge im Leben seien.

Mehr zum Thema: Busfahrer bedankt sich bei 4-Jähriger, die ihm täglich Freude macht

“Sie ist wie eine Ersatz-Mama für mich. Ich bin jedes Mal aufgeregt”,...

Weiterlesen auf HuffPost