US-WAHL/Asselborn: Wahl Bidens kann 'Nervosität der Welt eindämmen'

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sieht in der Wahl von Joe Biden zum US-Präsidenten einen Moment, "in dem die ganze Nervosität der Welt eingedämmt werden kann". "In den letzten Jahrzehnten hat selten eine Wahl so viel Hoffnung gemacht wie diese", sagte Asselborn dem "Luxemburger Wort" (Sonntag). "Millionen Menschen auf der Welt sind froh, dass das vierjährige Spektakel vorüber ist, sagte Asselborn mit Blick auf die Amtsperiode von Donald Trump.

Biden könne wichtige internationale Impulse etwa für den Klimaschutz, die Handelspolitik und den Kampf gegen Corona setzen. Der Wahlsieg bringe Hoffnung für Europa und sei ein Dämpfer für jene Politiker, die etwa in Ungarn, Polen und Slowenien nicht die Rechtsstaatlichkeit respektierten. Auch für den britischen Premier und Trump-Vertrauten Boris Johnson, der sich nicht an bereits vereinbarte Verträge mit der EU halte, sei es ein Dämpfer mit Blick auf die Post-Brexit-Verhandlungen.

Noch nie habe ein US-Präsident mit 74 Millionen so viele Stimmen erhalten wie nun Biden, sagte Asselborn der Zeitung. Es sei jämmerlich, dass der scheidende Staatschef Donald Trump nicht in der Lage sei, "das zu machen, was Tradition in den USA und in anderen Ländern ist: Das Telefon in die Hand zu nehmen und dem Sieger zu gratulieren - und damit einzusehen, dass die Demokratie gegriffen hat".