US-Vizepräsidentin Harris erhält Auffrischungsimpfung gegen Corona

·Lesedauer: 1 Min.
Harris erhält ihre dritte Impfdosis (AFP/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS)

US-Vizepräsidentin Kamala Harris hat am Samstag eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Harris ließ sich im Weißen Haus eine dritte Dosis des Corona-Impfstoffs von Moderna verabreichen und forderte alle dazu berechtigten Landsleute auf, ihrem Beispiel zu folgen. "Wir haben von Anfang an gesagt: Es ist sicher und kostenlos", sagte die 57-jährige Vizepräsidentin über die Impfung.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hatte Auffrischungsimpfungen mit dem Moderna-Impfstoff vergangene Woche zugelassen. Laut der FDA-Zulassung können Menschen ab 65 Jahren, 18- bis 64-Jährige mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf sowie Erwachsene in Berufen mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko eine Moderna-Drittimpfung erhalten.

Harris hatte im Dezember und Januar ihre beiden ersten Impfdosen erhalten. Die 57-Jährige erfüllt nach Angaben des Weißen Hauses die Kriterien für eine Drittimpfung, weil sie viel reist und viele Menschen trifft und damit einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist.

Auffrischungsimpfungen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer sind in den USA bereits seit September möglich. Der 78-jährige US-Präsident Joe Biden hat seine dritte Impfdosis Ende September erhalten.

mid

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.