US-Truppenabzug aus Afghanistan zu mehr als 90 Prozent abgeschlossen

·Lesedauer: 1 Min.
Flugfeld Bagram

Die US-Streitkräfte haben ihren Abzug aus Afghanistan zu "mehr als 90 Prozent" abgeschlossen. Diese Zahl nannte das US-Militärkommando Central Command am Dienstag. Im Zuge des "geordneten und verantwortungsvollen" Abzugs aus Afghanistan sei inzwischen die Entsprechung von 984 Flugzeugladungen Material aus dem Bürgerkriegsland gebracht worden. Sieben Stützpunkte seien offiziell dem afghanischen Verteidigungsministerium übergeben worden.

Vergangene Woche hatten die letzten US- und Nato-Soldaten den Militärstützpunkt Bagram verlassen. Der rund 50 Kilometer nördlich der afghanischen Hauptstadt Kabul gelegene Luftwaffenstützpunkt hatte als Hauptquartier der US-Streitkräfte in dem Land gedient.

US-Präsident Joe Biden hatte im April angekündigt, bis spätestens zum 11. September - dem 20. Jahrestag der Terroranschläge in den USA 2001 - alle US-Soldaten aus Afghanistan abzuziehen. Zuletzt gab es Spekulationen, der Einsatz könnte deutlich schneller beendet sein. Bidens Sprecherin Jen Psaki sagte dann vergangene Woche, der Abzug solle "bis Ende August abgeschlossen" sein.

Beobachter befürchten, dass die Taliban nach dem vollständigen Abzug der Nato-Streitkräfte aus Afghanistan wieder die Macht in dem Land übernehmen könnten. Die Islamisten sind in vielen Landesteilen auf dem Vormarsch. Das afghanische Verteidigungsministerium kündigte am Dienstag eine Gegenoffensive gegen die Taliban im Norden des Landes an.

fs/ck

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.