US-Telekomkonzern Verizon steigert Mobilfunkkundenzahl überraschend deutlich

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Telekomriese Verizon hat im zweiten Quartal überraschend viele Mobilfunkkunden gewonnen und seine Gewinne deutlich ausgebaut. Der Rivale der Telekom-Tochter T-Mobile US steigerte die Vertragskundenzahl um 614 000, wie das Unternehmen am Donnerstag in New York mitteilte. Das waren deutlich mehr als Analysten zuvor auf dem Zettel hatten. Verizon profitierte von neuen Flatrate-Tarifen für mobiles Internet. T-Mobile US hatte im zweiten Quartal netto 817 000 Verträge hinzugewonnen. Verizon ist der größte Mobilfunker in den USA, vor AT&T und der US-Sparte des Bonner Dax -Konzerns. AT&T hatte im Quartal 127 000 Mobilfunkvertragskunden dazugewonnen.

Unter dem Strich stieg der Gewinn von Verizon, das inklusive Festnetz hinter AT&T die Nummer zwei auf dem US-Telekommarkt ist, auf mehr als das Fünffache mit 4,4 Milliarden US-Dollar. Vor einem Jahr hatte die Neubewertung von Pensionsverpflichtungen den Gewinn einbrechen lassen. Der Umsatz stagnierte im abgelaufenen Quartal bei 30,5 Milliarden Dollar. Zugute kamen dem Konzern deutlich anziehende Verkäufe von Smartphones und Tablets.