US-Schauspieler und Sänger David Cassidy mit 67 Jahren gestorben

US-Schauspieler und Sänger David Cassidy

Der US-Schauspieler und Sänger David Cassidy, Teenie-Idol in den 70er Jahren, ist tot. Cassidy sei im Alter von 67 Jahren im US-Bundesstaat Florida an Leberversagen gestorben, sagte seine Sprecherin Jo-Ann Geffen am Dienstag (Ortszeit). Im Februar hatte der frühere Star aus der Serie "Die Partridge Familie" öffentlich gemacht, dass er an Demenz litt.

"David ist umgeben von denen, die er liebte, gestorben, mit Freude in seinem Herzen und frei von den Schmerzen, die ihn so lange im Griff hatten", erklärte Cassidys Familie. Mehrere Tage zuvor hatten Medien berichtet, dass der Musiker ins Krankenhaus eingeliefert worden sei.

Von 1970 bis 1974 hatte Cassidy in der US-Fernsehserie "Die Partridge Familie" mitgespielt. Darin geht es um eine verwitwete Mutter, die mit ihren Kindern eine Rock'n'Roll-Band gründet und durch die Lande tourt. Cassidy spielte den Leadsänger und Gitarristen Keith Partridge. Die Serien-Band landete Hits wie den Song "I Think I Love You", der 1970 Platz eins der Billboard-Charts belegte.

Brian Wilson, Sänger der Beach Boys, würdigte Cassidy im Kurzbotschaftendienst Twitter als "sehr talentiert und sympathisch". Mitte der 70er Jahre habe es Zeiten gegeben, als Cassidy ihn regelmäßig zuhause besucht habe; damals hätten sie sogar damit begonnen, ein Lied zusammen zu schreiben, erinnerte sich Wilson.

Der gebürtige New Yorker Cassidy veröffentlichte insgesamt zwölf Studioalben und verkaufte mehr als 30 Millionen Platten. Mehrfach wurde er für einen Grammy nominiert. Außerdem spielte er in Fernsehproduktionen und Broadway-Stücken mit. 2011 nahm Cassidy an der Fernsehshow "The Celebrity Apprentice" teil - und wurde als erster vom damaligen Moderator Donald Trump gefeuert.

Dieses Jahr hatte Cassidy mitgeteilt, dass er an Demenz erkrankt sei. Der Künstler hinterlässt zwei Kinder: die 30-jährige Schauspielerin Katie Cassidy und den 26-jährigen Sänger Beau Cassidy.