US-Präsident Joe Biden positiv auf Covid-19 getestet

Joe Biden ist an Covid-19 erkrankt, ihm soll es aber gut gehen. (Bild: imago images/MediaPunch)
Joe Biden ist an Covid-19 erkrankt, ihm soll es aber gut gehen. (Bild: imago images/MediaPunch)

Joe Biden (79) hat sich mit Corona infiziert. Am Morgen des 21. Juli sei der US-Präsident positiv auf eine Covid-19-Erkrankung getestet worden. Biden habe bereits seine zweite Booster-Impfung erhalten und leide unter "sehr milden Symptomen", erklärt Karine Jean-Pierre (47). In der Mitteilung der Pressesprecherin des Weißen Hauses heißt es weiter, dass der 79-Jährige das Medikament Paxlovid nehme, das das Risiko eines schweren Verlaufs mindern soll.

"Leute, mir geht es gut"

Entsprechend den Empfehlungen der Gesundheitsbehörde CDC befinde sich der Präsident im Weißen Haus in Selbstisolation und könne seine Arbeit von dort "in vollem Umfang" fortführen. An geplanten Besprechungen wolle Biden per Telefon und Videotelefonie teilnehmen.

Via Twitter bestätigte Jean-Pierre später, dass sie mit Biden gesprochen habe, er sich gut fühle und aus dem Weißen Haus arbeite. "Leute, mir geht es gut", teilte der Präsident der Vereinigten Staaten kurz darauf zudem selbst auf der Plattform mit. Er bedanke sich für die Sorge der Bürgerinnen und Bürger.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.