US-Präsident Biden veranstaltet Online-Gipfel zu Corona-Pandemie

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat für diesen Mittwoch einen Online-Gipfel zur Corona-Pandemie einberufen. Ziel sei es, Staats- und Regierungschefs mit Nichtregierungsorganisationen zusammenzubringen, um sich auf eine "gemeinsame Vision zur Bekämpfung" von Corona zu einigen, hieß es vorab aus dem Weißen Haus. Anlass sei die parallel laufende UN-Generaldebatte in New York. Zentrales Thema bei dem Treffen sei die Verbesserung des gerechten Zugangs zu Impfstoff auf der Welt. Auch Covid-19-Tests, Behandlungsmöglichkeiten und die Verfügbarkeit von Schutzausrüstung stünden auf der Agenda.

"Ich werde weitere Verpflichtungen ankündigen, um den Kampf gegen Covid-19 voranzutreiben", sagte Biden am Dienstag bei seiner ersten Rede vor der UN-Vollversammlung als US-Präsident. Konkrete Angaben dazu, was das für Zusagen sein werden, machte Biden nicht. Die größten Herausforderungen seien es, Leben zu retten, beim Impfen weltweit voranzukommen und eine bessere Zukunft zu gestalten, sagte der US-Präsident.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wiederholt mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung der Impfstoffe im Kampf gegen die Pandemie angemahnt und dabei vor allem auf Versorgungslücken in Afrika hingewiesen. Je länger dies Ungleichgewicht anhalte, umso mehr könne das Virus zirkulieren und sich verändern. Die WHO hat das Ziel ausgegeben, dass bis Mitte 2022 70 Prozent der Weltbevölkerung geimpft sein soll.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.