US-Pornostar werden Sexualverbrechen gegen 21 Frauen zur Last gelegt

·Lesedauer: 1 Min.
Ron Jeremy bei der Anklageerhebung am 25. Juni 2020

Der US-Pornostar Ron Jeremy ist formell wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung von mehr als 20 Frauen beschuldigt worden. Die Vorwürfe von 21 mutmaßlichen Opfern im Alter von 15 bis 51 Jahren reichen bis ins Jahr 1996 zurück, wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Mittwoch mitteilte.

Im Juni 2020 war Jeremy beschuldigt worden, drei Frauen vergewaltigt und eine Vierte sexuell missbraucht zu haben. Sein Anwalt hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Jeremys Erscheinen vor einem Gericht in Los Angeles hatte eine Welle von weiteren Anschuldigungen ausgelöst. Der 68-Jährige bestritt alle Vorwürfe und beteuerte im Onlinedienst Twitter seine Unschuld. Bei einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

Seit den 1970er-Jahren wirkte Jeremy in mehr als 1700 Pornofilmen mit. Sein Markenzeichen war sein Schnauzbart. Jeremys Anwalt Stuart Goldfarb hatte nach den ersten Anschuldigungen im vergangenen Jahr versichert, der Porno-Darsteller sei "kein Vergewaltiger", sondern "der Liebhaber von mehr als 4000 Frauen". "Ich meine, die Frauen haben sich ihm an den Hals geworfen", fügte Goldfarb damals hinzu.

Jeremy ist der jüngste Fall eines Prominenten aus der Unterhaltungsbranche, gegen den im Zuge der #MeToo-Bewegung im Jahr 2017 wegen sexuellen Missbrauchs in Los Angeles ermittelt wird. Eine Taskforce, die Sexualverbrechen in Hollywood untersucht, hat sich bisher auf mindestens 20 Männer in der Unterhaltsindustrie konzentriert. Zu ihnen zählt der frühere Filmmogul Harvey Weinstein, der in New York bereits eine 23-jährige Haftstrafe wegen Sexualverbrechen absitzt und nun mit weiteren Verfahren in Kalifornien rechnen muss.

aeh/yb

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.