US Open: Nadal und Anderson im Finale

Bei den US Open hat Rafael Nadal in der Vorschlusssrunde den Argentinier und Federer-Bezwinger Juan Martin del Potro gestoppt. Damit steht der Spanier erstmals seit vier Jahren im Finale der US Open.

Nach einem Satz-Rückstand fertigte der Weltranglisten-Erste den Argentinier mit 4:6, 6:0, 6:3 und 6:2 ab.

Als klarer Favorit tritt Nadal jetzt am Sonntag gegen den mit 31 Jahren gleichaltrigen südafrikanischen Tennisprofi Kevin Anderson an.

Der Weltranglisten 32. Anderson hatte sich zuvor gegen Nadals Landsmann Pablo Carreno Busta mit 4:6, 7:5, 6:3 und 6:4 durchgesetzt. Als einer der größten

Überraschungen seit langem bestreitet der Außenseiter nun seine Endspiel-Premiere.

Incredible feeling to reach my 1st Grand Slam final. Going to soak it in tonight… then it’s time to prepare for Sunday!  #finals #comeon pic.twitter.com/fM8OOjS5Qa— Kevin Anderson (@KAndersonATP) 9. September 2017