US-Notenbank sieht verbesserte Aussichten - Minutes

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Vertreter der US-Notenbank haben sich auf ihrer jüngsten Sitzung zuversichtlicher zur wirtschaftliche Entwicklung gezeigt. Die Konjunkturprogramme der Regierung und die Impfungen würden der Wirtschaft einen "bedeutsamen Schub" geben, heißt es im am Mittwoch veröffentlichten Protokoll (Minutes) der Sitzung der US-Notenbank vom 26. bis 27. Januar. Die Verbesserung der mittelfristigen Aussichten habe ausgereicht, um sie damals auch im Statement zu erwähnen.

Allerdings lässt sich aus den Aussagen keinen Hinweis auf eine baldige Änderung der Geldpolitik herauslesen. Die Wirtschaft sei immer noch weit von den Zielen der Fed entfernt, heißt es in den Minutes. Es werde voraussichtlich einige Zeit brauchen bis es zu "substanziellen Fortschritten" komme.

Die US-Notenbank hatte auf ihrer Sitzung im Dezember ihre sehr lockere Geldpolitik bestätigt. Der Leitzins wurde nicht angetastet und in einer Spanne von 0 bis 0,25 Prozent belassen. Die Wertpapierkäufe und die Kreditprogramme wurden fortgesetzt.