US-Militärflugzeug stürzt vor Japan ins Meer

Ein Flugzeug der US-Navy ist vor Japan ins Meer gestürzt. An Bord waren elf Menschen. Acht von ihnen wurden gerettet, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete. Über das Schicksal der übrigen ist bisher nichts bekannt.

Das Unglück ereignete sich vor der südlichen Provinz Okinawa. Wie die US-Marine mitteilte, war das Transportflugzeug vom Typ C2 Greyhound auf dem Weg zum Flugzeugträger Ronald Reagan. Dieser hält sich vor der japanischen Inselgruppe Okinotori auf, wo er zusammen mit der japanischen Marine ein Manöver durchführt.

Als mögliche Unglücksursache wird ein Triebwerksschaden vermutet.

Mitteilung der US Navy

8 personnel recovered following C2-A crash have been transferred to #USSRonaldReagan for medical evaluation and are in good condition. Search and rescue efforts for three personnel continue with USNavy and #JMSDF ships and aircraft on scene. https://t.co/uuIWd9SUSF pic.twitter.com/rvFC81Qbqq— 7th Fleet (US7thFleet) 22. November 2017