US-Medien: Ex-Astronaut gewinnt Senatssitz für Demokraten in Arizona

·Lesedauer: 1 Min.
Mark Kelly
Mark Kelly

Mission erfüllt: Der ehemalige Astronaut Mark Kelly hat nach Angaben von US-Medien in dem traditionell republikanischen Bundesstaat Arizona einen Senatssitz für die Demokraten erobert. Nach Angaben des Senders Fox News und der "New York Times" konnte der 56-jährige Kelly der republikanischen Senatorin Martha McSally am Dienstag (Ortszeit) ihren Sitz abringen. 

Er sei zuversichtlich, dass er nach der Auszählung aller Stimmen "bei dieser Mission erfolgreich sein wird", sagte Kelly vor der Verkündung des vorläufigen Ergebnisses durch die Medien.

Kellys Erfolg dürfte den Demokraten Auftrieb in dem noch offenen Rennen um den Senat - der zweiten Kongresskammer - geben. Bislang wird dieser von den Republikanern mit einer Mehrheit von 53 der 100 Sitze dominiert. Während neben der Abstimmung über den Präsidenten auch das gesamte Repräsentantenhaus neu gewählt wurde, standen nur 35 Senatsmandate zur Wahl.

Auch im Kampf um die Präsidentschaft holte der demokratische Kandidat Joe Biden überraschend den Sieg in Arizona und damit die elf Wahlleute-Stimmen des südwestlichen Bundesstaates. Arizona war zuletzt bei der Wahl 1996 unter Bill Clinton an die Demokraten gegangen. 

mkü/ju