US-Behörden: Russland und Iran griffen Präsidentschaftswahl an

Russland und der Iran haben nach Erkenntnissen der US-Behörden die Wahl-Infrastruktur der US-Präsidentschaftswahl am 3. November angegriffen. Den ausländischen Akteuren sei es aber nicht gelungen, das Wahlergebnis zu beeinflussen, erklärten die Ministerien für Heimatschutz und Justiz in Washington.