US-Anleihen: Wenig bewegt auch nach US-Zinsentscheid

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nur wenig von der Stelle bewegt. Nur in den kürzeren Laufzeiten tendierten sie geringfügig leichter, während die 30-jährigen Langläufer etwas zulegten. Robuste US-Konjunkturdaten wirkten sich ebenso wenig wegweisend für die Kurse aus wie der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Abend.

Die Währungshüter hatten den Leitzins auf der letzten Sitzung unter Führung von Janet Yellen erwartungsgemäß unverändert belassen, die Tür für eine Zinserhöhung im März aber weit offen gelassen. Die Wirtschaft brauche eine "weitere graduelle" Anpassung der Leitzinsen, heißt es in dem Kommentar der Fed zur Zinsentscheidung. Sowohl die Aussichten für das Wirtschaftswachstum als auch für die Inflation bewerten die Währungshüter positiv.

Zweijährige Anleihen gaben um 1/32 auf 99 23/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,145 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,52 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei exakt 96 Punkten. Sie rentierten mit 2,718 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 15/32 Punkte auf 96 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,945 Prozent.