US-Anleihen weiten Verluste aus

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-amerikanische Staatsanleihen sind am Dienstag mit Verlusten in den Handel gestartet und haben diese dann noch etwas ausgeweitet. Auch am US-Aktienmarkt ging es leicht bergab.

Im Fokus der Marktteilnehmer steht an diesem Tag vor allem die US-Steuerreform. Das Repräsentantenhaus stimmte inzwischen für die Reform der Republikaner. Als nächste Hürde steht nun die Abstimmung im Senat an, in dem die Republikaner nur eine sehr knappe Mehrheit haben. Stimmt auch der Senat zu, könnte Präsident Donald Trump das Gesetz noch vor Weihnachten unterschreiben. Es wäre für ihn die bislang größte Errungenschaft seiner bisherigen Amtszeit. Eine sinkende Steuerbelastung vor allem für Unternehmen war eines seiner großen Wahlversprechen gewesen.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte und rentierten mit 1,85 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,22 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen fielen um 18/32 Punkte auf 98 5/32 Punkte und rentierten mit 2,46 Prozent. 30-jährige Anleihen gaben 1 Punkt und 18/32 Punkte ab auf 98 19/32 Punkte. Ihre Rendite stieg damit auf 2,82 Prozent.