US-Anleihen treten überwiegend auf der Stelle

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im späten Handel kaum verändert. Lediglich die Notierungen von Longbonds mit dreißig Jahren Laufzeit legten im Verlauf des Tages etwas zu.

Auch neue Daten zum US-Immobilienmarkt brachten keine größeren Bewegungen in die Kurse. Diese folgten keinem einheitlichen Trend: So sind die Häuserpreise in den USA im November weniger deutlich gestiegen als erwartet. Allerdings wurde der Anstieg im Vormonat nach oben korrigiert. Dagegen legten die Verkäufe bestehender Häuser im Dezember stärker zu als von Experten angenommen.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,52 Prozent. Fünfjährige Papiere traten bei 100 27/32 Punkten auf der Stelle. Sie rentierten mit 1,57 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 14/32 Punkte auf 103 15/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,22 Prozent.