US-Anleihen starten mit leichten Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Händler sprachen von einer Gegenbewegung zu der schwachen Entwicklung am Vortag. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,08 Prozent auf 137,91 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 0,92 Prozent.

Starke Impulse gab es zum Handelsauftakt nicht. Hauptthemen am Markt sind unverändert die Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union sowie das politische Gezerre um ein neues Corona-Hilfspaket in den USA. In beiden Bereichen scheint es zuletzt einigen Fortschritt gegeben zu haben, ein Durchbruch konnte jedoch noch nicht gemeldet werden.

Von Konjunkturdaten dürften vor dem Wochenende keine großartigen Impulse ausgehen. Nach bereits veröffentlichten Zahlen ist das chronische Leistungsbilanzdefizit der USA im dritten Quartal deutlich gestiegen. Im Handelsverlauf wird der Sammelindex der Frühindikatoren erwartet, der sich jedoch aus überwiegend bekannten Kennzahlen zusammensetzt.