US-Anleihen starten mit Kursgewinnen

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im frühen Handel zugelegt. Marktbeobachter begründeten die Kursgewinne zum einen mit der anhaltenden Unsicherheit mit Blick auf die internationalen Handelskonflikte. Medienberichten zufolge fordert US-Präsident Donald Trump von den Chinesen, doppelt so viel US-Agrarprodukte zu kaufen wie vor dem Zollstreit. China wolle sich hingegen nicht auf eine bestimmte Abnahmemenge verpflichten.

Ferner enttäuschten in China im Oktober sowohl die Industrieproduktion als auch der Einzelhandelsumsatz und die Sachanlage-Investitionen. Diese Konjunkturdaten deuten auf eine weitere Abschwächung in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hin. Vor diesem Hintergrund seien die als sicher geltenden US-Staatspapiere gefragt gewesen.

Zweijährige Anleihen rückten um 2/32 Punkte auf 99 25/32 Punkten vor. Sie rentierten mit 1,610 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 7/32 Punkte auf 98 10/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,643 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 15/32 auf 99 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,832 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren zogen um 1 6/32 Punkte auf 101 13/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,308 Prozent.