US-Anleihen starten kaum verändert

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag im frühen Handel kaum bewegt. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Auftakt. Im Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Am US-Anleihemarkt beginnt die Handelswoche erst am Dienstag, nachdem der Rentenmarkt in New York am Vortag wegen eines Feiertags geschlossen war.

Im weiteren Handelsverlauf könnte US-Präsident Donald Trump für mehr Bewegung bei den Festverzinslichen sorgen. Am späten Nachmittag steht eine mit Spannung erwartete Rede des Präsidenten auf dem Programm. Beobachter erhoffen sich Hinweise auf das weitere Vorgehen im Handelskonflikt mit China.

Zweijährige Anleihen lagen unverändert auf 99 20/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,68 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,75 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verharrten auf 98 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,94 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 9/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,41 Prozent.