US-Anleihen starten fester

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag zu Handelsbeginn gestiegen. Im Gegenzug sanken die Renditen. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern dämpfte ein neuer politischer Rückschlag für US-Präsident Donald Trump die Risikofreude der Anleger und stützte somit die Festverzinslichen. Im US-Senat gibt es keine Mehrheit für die Gesundheitsreform von Trump. Eines der wichtigsten Wahlkampfversprechen des Präsidenten steht damit auf der Kippe.

Ein erneuter Rückgang der amerikanischen Importpreise konnte die Anleihen zum Auftakt kaum bewegen. Im Juni waren die Einfuhrpreise wie erwartet um 0,2 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Daten zum US-Immobilienmarkt für neue Impulse sorgen.

Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,33 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 5/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere legten um 10/32 Punkte auf 100 26/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,28 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 22/32 Punkte auf 102 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,87 Prozent.