US-Anleihen: Rendite zehnjähriger Bonds auf höchstem Stand seit März

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-amerikanische Staatsanleihen sind am Mittwoch weiter unter Druck geraten. Im Gegenzug stiegen die Marktzinsen weiter an. Zehnjährige Treasuries rentierten mit knapp 2,5 Prozent so hoch wie zuletzt Mitte März.

Am Markt wurden mehrere Gründe für die Entwicklung genannt. Einer davon ist die inzwischen beschlossene US-Steuerreform. Von fallenden Steuerbelastungen dürfte die US-Wirtschaft profitieren, was für höhere Zinsen spricht. Generell zeigt sich zudem, dass immer mehr Zentralbanken über eine weniger lockere Geldpolitik nachdenken oder sogar auf diesen Kurs einschwenken.

Zweijährige US-Anleihen verharrten bei 99 25/32 Punkten. Ihre Rendite lag bei 1,861 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 98 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,240 Prozent. Zehnjährige Staatsanleihen fielen um 9/32 Punkte auf 97 26/32 Punkte und rentierten mit 2,497 Prozent. 30-jährige Anleihen gaben 1 Punkt und 5/32 Punkte ab auf 97 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,878 Prozent.