US-Anleihen weiter im Rückwärtsgang

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Am amerikanischen Rentenmarkt sind die Kurse der Staatsanleihen am Dienstag vor allem in längeren Laufzeiten weiter gesunken. Sie knüpften damit an ihre Abwärtstendenz der vergangenen Handelstage an. Die umgekehrt tendierenden Renditen legten dementsprechend weiter zu. Jene für die zehnjährigen Papiere erreichte oberhalb von 2,7 Prozent ihren höchsten Stand seit fast vier Jahren.

Neue Konjunkturdaten gaben dem Handel der US-Anleihen keine positiven Impulse. Im November waren die Preise am US-Häusermarkt stärker als erwartet gestiegen. Die Verbraucherstimmung dagegen war im Januar besser als erwartet ausgefallen. Der vom Conference Board erhobene Indikator kletterte um 2,3 Punkte auf 125,4 Zähler.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,12 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben knapp um 2/32 auf 99 12/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,51 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere fielen um 8/32 Punkte auf 95 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,72 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 20/32 Punkte auf 95 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,98 Prozent.