US-Anleihen: Leichte Verluste zum Start

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Für leichte Belastung sorgte der freundlich erwartete Aktienmarkt, was die Nachfrage nach sicheren Wertpapieren dämpfte.

Im Handelsverlauf werden einige Konjunkturdaten veröffentlicht, die für Bewegung sorgen könnten. In erster Linie dürften Anleger Produktionsdaten aus der Industrie in den Blick nehmen. In den vergangenen Monaten waren die Daten überwiegend positiv ausgefallen und hatten ein solides Bild des verarbeitenden Gewerbes gezeichnet. Auch für den Berichtsmonat Dezember wird mit einem Produktionszuwachs gerechnet.

Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihren Konjunkturbericht. An den Finanzmärkten sorgt das Beige Book jedoch nur selten für Bewegung.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,04 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 98 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,38 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere büßten 6/32 Punkte ein und fielen auf 97 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,56 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben 4/32 Punkte auf 98 11/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,83 Prozent.