US-Anleihen legen nach durchwachsenen Konjunkturdaten zu

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nach durchwachsenen amerikanischen Konjunkturdaten moderat zugelegt. Die US-Wirtschaft war im zweiten Quartal trotz der Wachstumsbeschleunigung gegenüber dem Jahresstart ein wenig hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zudem wurden die Zahlen für das erste Quartal nach unten korrigiert. Die Arbeitskosten waren im zweiten Quartal etwas schwächer als erwartet gestiegen, was für anhaltend moderaten Preisdruck spricht. Derweil hatte sich die von der Universität Michigan ermittelte Verbraucherstimmung im Juli laut einer zweiten Schätzung weniger eingetrübt als bislang angenommen.

Zweijährige Anleihen gewannen 1/32 Punkt auf 100 1/32 Punkte und rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,83 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gewannen 6/32 Punkte auf 100 23/32 Punkten und rentierten mit 2,29 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 16/32 Punkte auf 102 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,89 Prozent.