US-Anleihen: Kursgewinne - Konflikt zwischen USA und China verschärft sich

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch zu Handelsbeginn gestiegen. Wieder zunehmende Spannungen zwischen den USA und China sorgten für Verunsicherung und stützten die als sicher geltenden Bonds.

Die USA haben die Schließung des chinesischen Konsulats in der texanischen Stadt Houston angeordnet. Chinas Außenamtssprecher Wang Wenbin sprach am Mittwoch vor der Presse in Peking von einem "ungeheuerlichen und ungerechtfertigten Schritt". Berichten zufolge erwägt China im Gegenzug die Schließung des US-Konsulats in Wuhan. Im weiteren Handelsverlauf stehen in den USA noch Daten zum Immobilienmarkt auf dem Kalender.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,139 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,258 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 5/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,584 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 20/32 Punkte auf 99 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,283 Prozent.