US-Anleihen: Kurse treten auf der Stelle

NEW YORK (dpa-AFX) - Kurz vor dem Wochenende haben sich US-Staatsanleihen am Freitag im späten Handel kaum noch bewegt. Lediglich Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren legten noch etwas zu. Auch schwache Daten von der Konjunktur und deutliche Kursverluste am New Yorker Aktienmarkt konnten die Festverzinslichen nicht mehr antreiben.

Die Stimmung in der US-Industrie war im April belastet durch die Corona-Krise auf den tiefsten Stand seit der Finanzkrise vor elf Jahren gefallen. Der Einkaufsmanagerindex ISM fiel auf den niedrigsten Stand seit April 2009.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,198 Prozent. Fünfjährige Anleihen verharrten auf 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,366 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen traten ebenfalls auf der Stelle mit 108 5/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,639 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 8/32 Punkte auf 117 28/32 Punkte nach oben. Sie rentierten mit 1,275 Prozent.