US-Anleihen im frühen Handel kaum verändert

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel nur wenig bewegt. Ein überraschender Rückgang beim Auftragseingang für langlebige Güter konnte ebenso wenig für Impulse sorgen wie ein unerwartet starker Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Im weiteren Handelsverlauf könnte das Konsumbarometer der Universität von Michigan für mehr Bewegung am US-Rentenmarkt sorgen. Auf dem Programm steht am Abend außerdem das Protokoll der US-Notenbank Fed zur jüngsten Zinssitzung. Da eine Anhebung im Dezember an den Märkten als sicher gilt, dürften nur Hinweise auf einen späteren Zinsschritt stärkere Marktreaktionen hervorrufen.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,76 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 99 18/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,09 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papier verharrten bei 99 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,35 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 10/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,77 Prozent.