US-Anleihen: Erwartete Verabschiedung der Steuerreform sorgt für Kursverluste

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag gefallen. Langlaufende Bonds weiteten im Handelsverlauf ihre Verluste aus. Die Kursgewinne am US-Aktienmarkt lasten laut Händlern auf den Festverzinslichen. Die besser als erwartet ausgefallenen Daten vom US-Häusermarkt lieferten keine Impulse.

Dagegen stützt die erwartete Verabschiedung der Steuerreform in den USA die Risikoneigung und damit das Interesse an Aktien. US-Präsident Donald Trump kann nach bisherigem Stand davon ausgehen, dass er die nötigen Stimmen im Senat für seine Reform zusammen hat. Zunächst wird am Dienstag das Abgeordnetenhaus über das bisher wichtigste Gesetzesvorhaben in Trumps Amtszeit abstimmen, danach ist der Senat an der Reihe.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,828 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 7/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,166 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen verloren 10/32 Punkte auf 98 24/32 Punkte und rentierten mit 2,389 Prozent. 30-jährige Anleihen fielen um 1 Punkt und 2/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,740 Prozent.