Urlaubsreif: Die schönsten Koffer, Trolleys und Weekender

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style

Der Sommer steht in den Startlöchern, der Urlaub ist gebucht – jetzt fehlt nur noch die richtige Reisebegleitung – in Form von Gepäck.


Harte Schale, weicher Kern: Wer sich keine Sorgen um den Inhalt seines Koffers machen will und vorhat, zerbrechliche Dinge wie Parfümflakons oder die Kamera unbeschadet zum Urlaubsort transportieren möchte, greift am besten auf einen der schönen Hartschalenkoffer zurück. Modebloggerin und Model Caro Daur ist ununterbrochen unterwegs und jettet derzeit regelmäßig rund um den Globus – sie zeigt, wie praktisch und stylish es sich reisen lässt.


„,Es ist ein dunkler aber fröhlicher Ort’ @victoriabeckham auf nach London“

Es gibt die robusten Trolleys mittlerweile in allen möglichen Größen, Ausführungen und Preislagen. Man kann sich also super easy vom Handgepäck bis zum großen Aufgabegepäck mit den coolen Teilen ausstatten, ohne Bankrott zu gehen. Und das Beste: In der Schlange beim Check-in oder während man auf den Bus ins Hotel wartet, dienen die nützlichen Designobjekte sogar als Sitzgelegenheit.

Egal ob Kurztrip übers Wochenende, der zweiwöchige Jahresurlaub oder aber die Weltreise – ein handliches Gepäckstück fürs Flugzeug brauchen Reisende zusätzlich. In den sogenannten Weekender sollte eine Kosmetiktasche mit dem Nötigsten, eine Flasche Wasser und gegebenenfalls ein Wechsel-Shirt nach einem langen Flug passen, dazu noch ein Tablet und das Smartphone – fertig ist das Handgepäck.

Wer nicht auf Rucksäcke steht, die auf Reisen ohne Frage am praktischsten sind, sucht sich einen der wunderschönen Weekender aus, die es derzeit überall zu kaufen gibt. Die schönen Reisetaschen passen im Flieger unter den Vordersitz – man hat seine persönlichen Dinge also immer griffbereit.

Im Idealfall sucht man sich Koffer, Trolley und Weekender in derselben Farbe oder zumindest Farbnuance aus. So macht das Gepäck beim Reisen nicht nur optisch was her, es hat auch noch einen anderen großen Vorteil: Auf dem Gepäckband, im Hotel oder an der Haltestelle der U-Bahn erkennt man schnell, welche Gepäckstücke zu einem gehören – und lästige Verwechslungen werden bestenfalls minimiert.

Es muss nicht immer Schwarz, Grau oder Anthrazit sein: Koffer und Trolleys in Metallic-Optiken wie Rosé oder Violett sind ein echter Hingucker. (Bild: Getty Images)