Urlaub: Schlechtes Wetter: Air Berlin fliegt Madeira weiter nicht an

Der Flughafen von Funchal auf Madeira

Air Berlin hat die Flüge nach Madeira zurzeit eingestellt. "Wegen der ungünstigen Witterungslage fliegen wir derzeit mit unseren Maschinen die Urlaubsinsel Madeira nicht an", sagte Theresa Krohn, Sprecherin bei Air Berlin, der Berliner Morgenpost am Dienstag. "Die Sicherheit für unsere Fluggäste hat oberste Priorität". Der Flugplatz zähle zu einem der gefährlichsten Flugplätze in Europa. Wie andere Fluggesellschaften mit der derzeit komplizierten und gefährlichen Witterungslage umgehen, könne sie nicht einschätzen. Voraussichtlich ab Donnerstag werden dort Flugzeuge von Air Berlin wieder landen, vorausgesetzt das Wetter spiele mit, so Krohn weiter.

Wegen heftiger Winde an der Küste sind auf der portugiesischen Urlaubsinsel Madeira tausende Urlauber gestrandet. Seit dem Wochenende gibt es auf dem Flughafen von Funchal chaotische Zustände.

Diese Angabe zum möglichen Flug am Donnerstag deckt sich auch mit den Angaben von Urlaubern, die auf der beliebten Ferieninsel derzeit festsitzen. "Ursprünglich wollte ich am 5. August zurückfliegen", sagt Isabel A. Doch nun sitze sie, wie auch 30 weitere Urlauber, auf gepackten Koffern und warten auf ihren Rückflug nach Berlin-Tegel. Andere Fluggesellschaften würden fliegen, nur ihre nicht, beklagt sie. Derzeit pendelten sie ständig zwischen Hotel und Flugplatz, um in Erfahrung zu bringen, wann der Flug in Richtung Heimat gehe. "Meine letzte Information ist, dass es am Donnerstag zurück gehen könnte", sagt die 41-Jährige. Zahlreiche andere Flu...

Lesen Sie hier weiter!