Update zu Fausto Gresini aus Krankenhaus: Zustand "stabiler"

Mario Fritzsche
·Lesedauer: 1 Min.

Aus dem Maggiore-Krankenhaus in Bologna, in das MotoGP-Teambesitzer Fausto Gresini vor wenigen Tagen aufgrund seiner Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und anschließender Erkrankung an der Lungenkrankheit COVID-19 von Imola aus verlegt wurde, gibt es am Samstagabend ein weiteres Update.

Das Gresini-Team spricht in seiner Mitteilung von "beruhigenden Nachrichten", indem man Doktor Nicola Cilloni zitiert: "Der klinische Zustand von Fausto Gresini ist immer noch ernst, aber stabiler. Es ist weiterhin notwendig, die mechanische Beatmung aufrechtzuerhalten, um eine gute Sauerstoffversorgung des Bluts zu gewährleisten."

"Die klinische Stabilität erlaubt es aber, die Beruhigungsmittel zu mildern und ihn bei Bewusstsein zu halten. Er ist ein Kämpfer und sehr kooperativ. Das hilft den Ärzten im Zusammenhang mit der Krankheit immens. Abgesehen von der Atmung sind alle anderen Organe funktionsfähig", so Doktor Cilloni.

Weiterlesen:

Update zu Fausto Gresini: Künstliche Beatmung weiterhin notwendig "Zustand weiterhin sehr ernst" - Update zu Fausto Gresinis Gesundheitszustand MotoGP-Teamchef Gresini: Künstliches Koma nach COVID-19-Erkrankung COVID-19-Erkrankung: MotoGP-Teamchef muss im Krankenhaus behandelt werden

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.