Unterwasser-Dreharbeiten zu "Avatar 2": Kate Winslet stellt neuen Rekord auf

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.

Bei den Dreharbeiten zu "Avatar 2" hat Kate Winslet einen neuen Rekord aufgestellt: Für eine Szene unter Wasser hielt die 45-Jährige länger den Atem an als ihr Kollege Tom Cruise.

Da sage nochmal einer, Schauspieler sein sei leicht: Für eine Unterwasserszene in dem neuen Kinofilm "Avatar 2" musste Kate Winslet während der Dreharbeiten sage und schreibe sieben Minuten und 14 Sekunden die Luft anhalten. Damit hat sie sogar den bisherigen Rekordhalter Tom Cruise geschlagen.

Unterwasser-Dreharbeiten zu "Avatar 2": Kate Winslet stellt neuen Rekord auf
Unterwasser-Dreharbeiten zu "Avatar 2": Kate Winslet stellt neuen Rekord auf

Der heute 58-Jährige hatte 2011 bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible - Rogue Nation" für sechs Minuten in einem Whirlpool auf Sauerstoff verzichtet. Dass sie dessen Rekord schlug, war der Schauspielerin dabei nicht bewusst. Als "Entertainment Tonight" den "Titanic"-Star darauf ansprach, sagte Winslet: "Es ist so lustig, weil ich nicht wirklich Rezensionen oder Mediensachen lese. Ich bin nicht bei Instagram, als wäre ich einfach völlig losgelöst von diesem Teil meines Lebens." Die ganze Woche über seien schon Leute auf der Arbeit auf sie zugekommen und hätten gesagt: "'Oh mein Gott, etwa sieben Minuten und 14 Sekunden? Wie, was?" Sie habe geantwortet: "Was? Warte mal, warte eine Minute. Woher wissen Sie das?"

Im Hinblick auf diese außergewöhnliche Erfahrung fügte Winslet hinzu: "Es war brillant und ich war sehr stolz auf mich, und ich werde es wahrscheinlich nie wieder tun können. Das kam am Ende eines vierwöchigen, ziemlich intensiven Trainings, und es war im Tauchbecken, es war im Trainingstank. Aber ich habe es geliebt."

"Avatar 2" soll am 16. Dezember 2022 weltweit in die Kinos kommen. Über Winslets Rolle ist bislang nur wenig bekannt. Bislang verriet sie nur so viel: "Ich spiele einen Wassermenschen."