„Unter Uns"-Star mal anders: Lars Steinhöfel verwandelt sich in eine Frau

Für „Unter Uns“-Fans ist Lars Steinhöfel nur als Ingo „Easy“ Winter bekannt. Doch jetzt wagte er ein Experiment. (Bild: ddp Images)

High Heels, Blümchenkleid, pinke Walla-Walla-Mähne. Ein „Unter Uns“-Star hat sich für den Berliner Christopher Street Day einer Komplettverwandlung unterzogen. Die Rede ist von Schauspieler Lars Steinhöfel.

Seit 2005 ist er in der Rolle des Ingo „Easy“ Winter in der beliebten RTL-Daily-Soap „Unter Uns“ zu sehen. In der Maske zu sitzen ist für den homosexuellen Schauspieler deshalb nicht neu, doch für seine jüngste Verwandlung musste er ein paar Schichten Make-up mehr über sich ergehen lassen.

Über drei Stunden hat die Verwandlung des Schauspielers in eine Frau gedauert. Doch warum der ganze Aufwand? Gegenüber „Bild“ verriet Steinhöfel: „Ich habe transsexuelle Freunde und generell erst mal keine Berührungsängste. Irgendwann ist dann die Idee entstanden, dass ich herausfinden wollte, wie groß die Akzeptanz in der Gesellschaft wirklich ist. Und wie sich Menschen fühlen, die sich nicht ihrem biologischen Gender zugehörig fühlen. Ich wollte also zur Frau werden.“

Nach seiner Verwandlung lief der Schauspieler dann einen ganzen Tag lang mit Perücke, im Kleidchen und gut gepudert durch die Hauptstadt. „Bild“ erzählte er, dass er nicht durchweg positive Resonanz für sein Outfit bekam: „Ich dachte, es ist CSD, ich geh mal als Frau raus, wen stört das schon? (…) Aber leider stimmt das nicht. Viele haben sich zu boshaften Aussagen hinreißen lassen, obwohl sie keinerlei Berührungspunkte mit mir hatten. Ich habe noch mehr als vorher größten Respekt für alle Transgender-Menschen, die sich täglich einfach nur wohl in ihrer Haut fühlen wollen und dann auf solche Kommentare stoßen. Wir haben als Gesellschaft noch viel zu tun!“

Am Abend durfte er dann endlich die High Heels ausziehen und sich um gefühlt ein paar Tonnen Make-up erleichtern.

Merken

Merken