'Unter uns': Isabel Vollmer verrät ihr Fitnessgeheimnis

·Lesedauer: 1 Min.

In der RTL-Serie 'Unter uns' ist Isabel Vollmer immer für eine Überraschung gut. Als ehemaliges Showgirl Monika Huber verdreht sie so manchem Bewohner und Besucher der Schillerstraße 10 den Kopf. Für ihre Rolle muss Isabel sich in Bestform präsentieren – und dafür hat sie ein ganz bodenständiges Erfolgsgeheimnis.

Drei Kids halten Isabel Vollmer auf Trab

"Meine momentane Figur habe ich, weil mich meine drei Kinder den ganzen Tag am Rennen und auf Trab halten", verriet Isabel, die 2020 zu der Erfolgsserie stieß, auf Instagram. Bei ihrem vollen Drehplan und einem turbulenten Familienleben bleibt der gebürtigen Aschaffenburgerin wohl auch nicht viel Zeit für Fitnessstudios und aufwändige Diäten. Lediglich ein paar Po-Übungen mache sie regelmäßig zuhause, erklärte sie ihren Followern, die wissen wollten, wie man zu solch einer Traumfigur kommt.

Isabel schwört auf Yoga

Die Schauspielerin kann es jedoch kaum erwarten, etwas Zeit in ihrem Tagesablauf freizuschaufeln, um endlich wieder regelmäßig Yoga zu machen. "Yoga ist meiner Meinung nach das Beste für die Figur und die Seele. Macht einfach ein anstrengendes Yoga, wo man auch mal an seine Grenzen kommt", empfahl sie ihren Fans. Zum Glück hat Isabel tatkräftige Unterstützung im Alltag: "Ohne meine Mama müsste ich wohl meinen Job aufgeben", gestand sie 'Bild' im Sommer 2021. Nach dem dritten Kind wollte sie zunächst zuhause bleiben, doch dann kam das Angebot für 'Unter uns', das sie beinahe abgelehnt hätte, wenn ihr Mann ihr nicht Mut gemacht hätte: "Er hat mich motiviert, das Angebot für 'Unter Uns' anzunehmen. Er kennt mich gut und weiß, dass ich froh bin, noch was anderes zu tun zu haben." Und das freut natürlich auch alle Fans von Isabel Vollmer.

Bild: Felix Hörhager/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.