Unrealistisches "Skyscraper"-Poster: Dwayne Johnson bringt Twitter zum Grübeln

Eigentlich wollte Dwayne Johnson nur etwas Werbung für seinen anstehenden Film “Skyscraper” machen. Dabei trat er jedoch eine regelrechte Kommentarflut auf Twitter los. Denn viele User halten seinen waghalsigen Sprung auf dem Filmposter für unrealistisch.

Der neue Film von Dwayne Johnson wird auf Twitter diskutiert. (Bild-Copyright: Willy Sanjuan/Invision/AP)

In Hollywood ist so einiges möglich, was im wahren Leben nicht klappen würde. Das ist kein Geheimnis und doch für einige Grund genug, sich über die Darstellung zu beschweren. Aktueller Fall: Dwayne Johnson teilte ein umstrittenes Bild auf Twitter. Darauf macht der ehemalige Wrestler, der unter dem Namen The Rock bekannt wurde, einen spektakulären und ziemlich unrealistischen Stunt. Auf dem Filmplakat springt der Schauspieler allem Anschein nach von einem Hebekran, um das eingeschlagene Fenster eines Wolkenkratzers zu erreichen. Dazu schreibt er: “Wir sind gerne dazu bereit, alles aufs Spiel zu setzen, wenn es darum geht, unsere Familien zu beschützen. Hier ein erster Blick auf unseren Film ‘Skyscraper’.”

Jetzt werden nicht nur euphorische Reaktionen zum Bild auf dem sozialen Netzwerk gepostet. Es schalten sich auch einige wissenschaftlich bewanderte User ein, die an der Darstellung etwas auszusetzen haben. Einer von ihnen zeichnete die möglichen Fallkurven von Dwayne Johnson ein und erläutert in seinem Post: “Ich habe ein paar Parabeln für den ‘Skyscraper’-Sprung von The Rock simuliert. Bei der roten bin ich davon ausgegangen, dass er ein wenig nach oben gesprungen ist. Bei der grünen, dass er nach vorne rannte und irgendwie nicht den Schwung verlor. Bei der gelben, dass er sowas wie einen Stütz-Streck-Sprung gemacht hat. Welche auch immer du dir aussuchst, ruhe in Frieden, The Rock – denn du bist tot.”

Ein anderer Nutzer fühlt sich beim Post von Dwayne Johnson allerdings an den Film “Indiana Jones und der letzte Kreuzzug” erinnert: “Du hast völlig die Möglichkeit vergessen, dass es eine unsichtbare Brücke geben könnte wie in Indy 3. Alles, was Dwayne tun muss, ist, magischen blauen Staub darüber zu werfen und schon kann er es schaffen.”

Eine dritte Möglichkeit wäre, dass plötzlich einige Trittbretter auftauchen, die Dwayne Johnson ähnlich wie in “Ninja Warriors” überwinden muss, bevor er sein Ziel erreicht. Egal, wie er es letztendlich macht: “Skyscraper” ist schon jetzt in aller Munde.

Dwayne Johnson zeigt sich solidarisch mit #MeToo

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!