United-Coach Mourinho entschuldigt sich für Mkhitaryan-Auswechslung: "War unfair"

Manchester United hat locker gegen Stoke City gewonnen. Nicht mit dabei war Mkhitaryan, was die Spekulationen um Alexis Sanchez weiter anheizt.

Im FA-Cup-Spiel von Manchester United gegen Derby County (2:0) wechselte Jose Mourinho den in der Kritik stehenden Mittelfeldspieler Henrikh Mkhitaryan zur Halbzeitpause aus. Nach dem Spiel gab der Portugiese zu, dass dies ein Fehler gewesen sei.

"(Es war) unfair", erklärte er angesprochen auf den Wechsel. "Und ich habe ihm das auch gesagt. Ich mag nicht, was ich da getan habe. Er hatte das nicht verdient, weil er gut gespielt hatte."

Vielmehr hatte die Auswechslung einen anderen Grund. "Ich hatte das Gefühl, dass (Marcus) Rashford kein Tor erzielen wird, also habe ich keine Zeit verloren und (Romelu) Lukaku eingewechselt. Dafür musste ich einen Spieler opfern", so Mourinho weiter. "In diesem Fall war das Mikhi. Normalerweise mache ich so etwas nicht und ich habe mich vor ihm und anderen Menschen dafür entschuldigt."

Zuletzt wurde der Armenier selten berücksichtigt, was Gerüchten um einen Wechsel Nahrung gab. Auch eine Rückkehr zu Borussia Dortmund wird immer wieder diskutiert.