Unions-Vize Linnemann: Laschet muss 'Kante und Profil' zeigen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), fordert von CDU-Chef Armin Laschet im Wahlkampf mehr Kante. "Auf den Kanzlerkandidaten kommt es besonders an. Deshalb ist es jetzt wichtig, dass er Kante und Profil zeigt. Je mehr wir in den inhaltlichen Debatten in die Vorderhand kommen, desto mehr Geschlossenheit bekommen wir in der Union", sagte Linnemann, der auch Chef der Mittelstandsunion ist, der "Welt" (Online: Montag/ Print: Dienstag).

Linnemann empfahl seiner Partei, "dass wir jede Woche einen inhaltlichen Pflock einschlagen. Zu glauben, es liefe nach dem einen großen Aufschlag von alleine, ist ein Irrglaube".

Der CDU-Politiker forderte zudem eine ehrliche Fehleranalyse. "Das, was bei der Impfstoffbestellung, bei der digitalen Schule, bei der App und der Maskenbestellung falsch gelaufen ist, muss zugegeben werden", sagte Linnemann. Dies sei die Basis, um wieder Vertrauen aufzubauen. "Zweitens müssen wir über Strukturen nachdenken. Ich bin beispielsweise dafür, dass wir die Amtszeit von Kanzlern und Ministerpräsidenten auf zwei Perioden begrenzen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.