Unions Polter trifft zum Sieg im Verfolgerduell gegen St. Pauli

SID
Unions Polter trifft zum Sieg im Verfolgerduell gegen St. Pauli

Union Berlin hat dank eines Last-Minute-Treffers seines Torjägers Sebastian Polter den Anschluss zum Spitzenduo der 2. Fußball-Bundesliga hergestellt. Polter köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach einem umstrittenen Freistoß das Siegtor zum 1:0 (0:0) im Verfolgerduell gegen den FC St. Pauli. Während die Eisenern ihren fünften Dreier in den letzten sechs Partien holten, verlor St. Pauli erstmals seit vier Spielen wieder.
Am Sonntag haben Tabellenführer Fortuna Düsseldorf (29 Punkte) und Aufsteiger Holstein Kiel (26) allerdings die Chance, den Abstand auf Union (25) wieder auszubauen. Die Berliner kletterten am 1. FC Nürnberg (22) vorbei auf Platz drei, St. Pauli (19) folgt zumindest bis Sonntag auf Platz fünf. "Heute war das Glück auf unserer Seite", sagte Union-Trainer Jens Keller: "Ob der Freistoß berechtigt war, ist unter dem Strich egal."
Der Hamburger Coach Olaf Janßen lobte seine Mannschaft für das Engagement, bemängelte aber die Chancenverwertung. "Die Jungs haben den Plan umgesetzt, ich bin stolz auf sie. Am Ende zählen beim Fußball nur die Tore", sagte Janßen. Die Leistung solle aber "eine Bestätigung dafür sein, unseren eingeschlagenen Weg weiterzugehen".
Viele Chancen hatten die 22.012 Zuschauern in der ausverkauften Alten Försterei zunächst nicht zu sehen bekommen. Die beste Möglichkeit in Durchgang eins vergab Polter (17.), der den Ball aus fünf Metern nicht richtig traf. Auf der anderen Seite forderten die Gäste Elfmeter, als Sami Allagui im Strafraum zu Boden ging, Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) zeigte jedoch die Gelbe Karte wegen einer vermeintlichen Schwalbe.
Allagui stand auch nach der Pause im Mittelpunkt vergab allerdings innerhalb weniger Sekunden zweimal die Führung. Zunächst lupfte er zu lässig wenige Meter vor dem Tor Unions Keeper Jakob Busk an (60.) und scheiterte im nächsten Spielzug per Kopf an der Latte. Als sich beide Teams schon mit dem Unentschieden angefreundet hatten, traf Polter. Union bleibt damit in dieser Saison zu Hause ungeschlagen.