Union und SPD planen Haushaltshilfen-Gutscheine für Familien

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Union und SPD wollen in einer neuen Bundesregierung Familien finanziell stärker unterstützen. Eingeführt werden sollen auch Gutscheine für Haushaltshilfen, wie Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) am Freitag in Berlin sagte. Das solle besonders dazu genutzt werden können, dass jemand die Wohnung saubermache, wenn Betroffene dies selbst nicht so gut leisten könnten. Zugleich sollten die meist weiblichen Arbeitskräfte nicht wie bisher oft schwarz arbeiten, sondern eine Chance auf eine legale, sozialversicherungspflichtige Tätigkeit bekommen. Die Verhandlungsgruppe bestätigte die geplante Erhöhung des Kindergelds in dieser Wahlperiode um 25 Euro pro Monat.

Gesundheits-Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU) sagte, die Vertretung von Frauen in Führungspositionen solle weiter vorankommen. Dafür solle im Öffentlichen Dienst ein Zielwert für 2025 festgelegt werden. Für die Aufsichtsräte von Unternehmen mit Bundesbeteiligung soll eine feste Frauen-Quote kommen. CSU-Vize Angelika Niebler sagte, für eine bessere Vereinbarkeit mit dem Beruf solle ein Anspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter eingeführt werden. Ins Grundgesetz soll ein neues Kindergrundrecht eingefügt werden.

Die drei Unterhändlerinnen nannten daneben unter anderem rechtliche Neuregelungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen zum Beispiel gegen Mobbing in Internet-Chats.